Niemandsland - Lyrik und Gedichte

TOTE HERZEN

Die Lüge, die der Kopf gebar
Der letzte Rest an Illusion
Das Auge, das den Traum nie sah
Der Hoffnung vaterloser Sohn

Geboren im Verlust der Zeit
Gebrochen von der Macht der Angst
Gestrandet in der Wirklichkeit
Gerichtet durch des Schicksals Hand

Ausgezehrt vom Sturm der Tränen
Im Schrei der Finsternis ertaubt
Tote Herzen sich begeben
Zu rasten in des Lebens Staub