Niemandsland - Lyrik und Gedichte

AUFSTAND

Lange haben wir gewartet
Wie lange genau
Wir wissen es nicht
Die Empfindung der Zeit
Verging in ihr
Und ließ erblinden
Die Helden
Für die wir uns hielten
Bis zu dem Tag
An dem die Träume
Uns ausgingen
Und wir ertaubten
Vor dem Schrei
Nach Freiheit
Die wir nie erreicht
Doch wenn die Beine
Uns auch zittern
Noch ist Zeit
Mit ihnen aufzustehen